Warum eine Denkmalimmobilie?

Was unterscheidet die Denkmalimmobilie von anderen Anlageformen?

 

Die Investitionsform im Vergleich

Individuality chess conceptDie Investition in eine Immobilie, also einen sogenannten Sachwert genießt seit jeher einen hohen Stellenwert bei Anlegern und Eigennutzern. Zum einen verbindet die Immobilie die grundbuchrechtliche Sicherheit mit einer attraktiven Rendite und zum anderen erfüllt Sie das Grundbedürfnis „Wohnen“ der Menschen.

Speziell die Denkmalimmobilie / Sanierungsimmobilie vereint weitere für den Kapitalanleger überaus wichtige Vorteile. Kapitalanleger haben die Wahl aus einer Vielzahl von Anlageformen. Das Rendite- und Risikoempfinden ist sehr unterschiedlich und erschwert die Auswahl.

In der Regel ist eine höhere Rendite bei allen Anlageformen nur mit einem Mehr an Risiko erzielbar. Die Denkmalimmobile befindet sich mit den anderen Immobilien in einem relativ schwankungsarmen Markt mit guten Renditemöglichkeiten. Sie vereint die Vorteile von Immobilien und ergänzt diese um einen hohen Steuervorteil. Dieser kann gänzlich zur Finanzierung genutzt werden und dient hierdurch zusätzlich als Schwankungsreserve, sofern sich der Markt im Laufe der Zeit nach unten entwickeln sollte. Im Rahmen unserer Beratung erläutern wir Ihnen gerne diesen Effekt anhand Ihrer persönlichen Vorstellungen. Andere Anlageformen bieten diesen Effekt nicht. Dies macht die Investition in eine Denkmalimmobilie überaus attraktiv. Aufgrund Ihrer begrenzten Anzahl und der historisch bedingten städtischen Lage sind Denkmalschutzimmobilien sehr werthaltig. Sie unterliegen auch nicht einem gewissen „Modetrend“ wie Neubauimmobilien sondern sind immer attraktiv und zeitgemäß. Die Investition in eine Denkmalimmobilie ist immer von mittel-bis langfristigem Anlagehorizont und kombiniert gute Renditechancen mit kalkulierbarem Risiko.

 

Zur ObjektübersichtKontaktMehr Wissenswertes

 

Diese Denkmalimmobilien sind aktuell im Angebot: