Denkmalimmobilien Stuttgart –

Denkmalgeschützte Immobilien / Denkmalschutz Immobilien

 

Denkmalimmobilien in Stuttgart ermöglichen die Investition in eine der letzten deutschen Steueroasen. Um die Sanierung der wertvollen Denkmalschutz Immobilien in Stuttgart zu fördern, unterstützt der Staat solche Vorhaben mit erheblichen steuerlichen Vorteilen. Kapitalanleger setzen die Investition in die Sanierung Stuttgarter Denkmalimmobilien zu 100 % steuerlich ab (Zeitraum: 12 Jahre), bei Selbstnutzern sind es 90 %, die sich über einen Zeitraum von zehn Jahren verteilen. Sobald Sie in die Denkmalschutz Immobilie in Stuttgart investieren, erhalten Sie die Förderung nach § 7 h, i EStG oder nach § 10 f EStG (je nach Selbstnutzung oder reiner Kapitalanlage). Die Höhe der Abschreibung und damit der steuerlichen Förderung richtet sich nach dem Sanierungsanteil und nach Ihrer persönlichen steuerlichen Situation.

 

Unsere aktuellen Denkmalimmobilien in Stuttgart und Umgebung


Alte Zigarrenfabrik
Friesenheim
Wohneinheiten:43
Sanierungskostenanteil:60%
Wohnflächen:55 - 175m²
Kaufpreise:157.000 - 457.200€
ZUM OBJEKT
Neubau – Studentenapartments
Freiburg
Wohneinheiten:83
Sanierungskostenanteil:0%
Wohnflächen:23 - 51m²
Kaufpreise:128.500 - 297.300€
ZUM OBJEKT
Meisterhäuser
Wendlingen am Neckar
Wohneinheiten:30
Sanierungskostenanteil:50%
Wohnflächen:56 - 90m²
Kaufpreise:282.000 - 447.900€
ZUM OBJEKT

 

Denkmalgeschützte Immobilie in Stuttgart vermieten

Die Nachfrage der Mieter nach Denkmalimmobilien in Stuttgart ist unglaublich hoch. Viele Menschen aus Stuttgart würden sehr gern in einer Denkmalimmobilie wohnen, die einen hohen Komfort verspricht, vor allem wenn sie mit KfW-Mitteln energetisch saniert wurde. Jedoch können es sich nicht alle Stuttgarter leisten, auf diesem Niveau das entsprechende Wohnumfeld zu genießen. Nur gut betuchte Unternehmer, hohe

Stuttgart Panorama

Stuttgart Panorama

Beamte, Manager und Angestelltenehepaare im öffentlichen Dienst verfügen über die Mittel, um in eine Denkmalschutz Immobilie in Stuttgart einzuziehen. Für Sie als Kapitalanleger ist das von großem Vorteil, denn mit dieser Klientel als Mieter gibt es praktisch niemals Ärger. Sie stehen Schlange, um einen der begehrten Mietverträge für eine Stuttgarter Denkmalimmobilie zu erhalten, anschließend zahlen sie treu, brav und prompt die Miet- und die Nebenkosten, denn schöner als in einer Denkmalschutz Immobilie in Stuttgart kann niemand wohnen, wenn er urbanes Flair bevorzugt. Denkmalgeschützte Immobilien in Stuttgart generieren damit aus dem Stand hohe Mieteinnahmen plus die steuerliche Abschreibung: Als Anleger setzen Sie über acht Jahre jährlich 9,0 % und weitere vier Jahre jährlich 7,0 % der Sanierungskosten steuerlich ab (insgesamt also 100 % im Verlauf von 12 Jahren), als Selbstnutzer sind es dann die erwähnten 90 % über zehn Jahre. Hinzu kommt die übliche Abschreibung von 2,5 % (Baujahr bis 1924) oder 2,0 % auf die Immobilie. Auch Ihre Werbungskosten unterliegen selbstverständlich der steuerlichen Abschreibung, wozu wir Sie gern beraten.

Maßgeschneiderte Lösungen bei Stuttgarter Denkmalimmobilien

Denkmalgeschützte Immobilien in Stuttgart werden maßgeschneidert auf die Bedürfnisse von Kapitalanlegern hin angeboten. Unser Expertenteam ermöglicht es Ihnen, sich über ein Objekt zu informieren, das zu Ihren Wünschen passt. Denkmalgeschützte Immobilien können Sie gern vor Ort besichtigen, dabei liefern wir nützliche Hinweise als Entscheidungshilfe. Seit vielen Jahren schon kooperieren wir mit erfahrenen Bauträgern, wodurch die hochwertige Sanierung von Denkmalschutz Immobilien in Stuttgart garantiert wird. Durch diesen Service werden Sie viel Freude an Ihrer Investition in Stuttgarter Denkmalimmobilien haben. Sie investieren in Stuttgarter Denkmalimmobilien mit viel Potenzial, denn in dieser Stadt treffen sich Zukunft und Kultur. Sie liegt im Herzen Europas und bildet heute das Zentrum einer wirtschaftsstarken Metropolregion sowie eines innovativen Hightech-Standortes. Aktuelle Studien bescheinigen der Stadt beste Zukunftsperspektiven und eine nachhaltige Wertsteigerung auf dem Immobiliensektor. Denkmalgeschützte Immobilien in Stuttgart sind davon in besonders hohem Maße betroffen. Das verwundert nicht, denn die baden-württembergische Landeshauptstadt ist eine Kommune mit äußerst hohem Freizeitwert, berühmt für das spannende Kulturleben sowie ein Zentrum hochkarätiger internationaler Sportveranstaltungen. Dieses Zentrum der Metropolregion, in welchem es sich so gut leben lässt, zieht Investoren von jeher an. Die wichtigsten Eckdaten zu Stuttgart sind:

  • mit 61 % höchste Exportrate unter allen deutschen Städten
  • 20,2 % Anteil von Beschäftigten im Hochqualifizierungssektor
  • Kaufkraftindex von 112,6 % gegenüber 100 % im Bundesdurchschnitt (Zahlen der Gesellschaft für Konsumforschung)
  • 4,6 Millionen Einwohner leben im gesamten Ballungsraum
Denkmalimmobilien in der Schwabenmetropole: Zukunftsperspektiven

Nicht überall verspricht die Investition in eine Denkmalschutz Immobilie eine garantierte Wertsteigerung, jedoch können Sie in Stuttgart mehr oder weniger davon ausgehen. Die Schwabenmetropole ist ein innovatives Technologiezentrum mit äußerst bedeutsamer Stellung im nationalen wie europäischen Kontext. Damit ergeben sich glänzende Zukunftsperspektiven. Hochwertiger Wohnraum wird von den Einwohnern stark nachgefragt, gut sanierte Altbauten lassen sich mit dem besonderen Charme eines Denkmals und dem entsprechenden individuellen Wohncharakter ausgezeichnet vermieten. Davon sprechen auch die Mieteinnahmen in Stuttgart, die im bundesweiten Vergleich überdurchschnittlich hoch ausfallen. Denkmalgeschützte Immobilien in Stuttgart versprechen damit attraktive Renditen. Die Kapitalanlage generiert dadurch Sicherheit und Rendite gleichermaßen. Die schwäbische Metropole wird von einer eindrucksvollen Landschaft umgeben, die einen reizvollen Kontrast zur modernen Innenstadt darstellt. Diese Faszination verrät beispielsweise der Blick vom Stuttgarter Fernsehturm. Durch eine Expertenberatung ersparen sich Investoren bei Denkmalimmobilien in Stuttgart spätere Enttäuschungen oder finanzielle Nachteile. Sie werden bei uns hochwertige Denkmalobjekte entdecken, die für die Eigennutzung wie als Kapitalanlage eine Investition erster Güte und Qualität darstellen.

Historisches zu Stuttgarter Denkmalschutz Immobilien

Die Stadt wurde im 10. Jahrhundert als Gestüt gegründet, daher stammt der Name. Er leitete sich aus dem ursprünglichen „Stuotengarten“ ab. Die badische Stadtgründung erfolgte 1219, der Markgraf von Baden übernahm das Gestüt und erhob es zur Stadt. Als Eberhard im Bart zum badischen Herzog erhoben wurde, erhielt Stuttgart im Jahr 1495 den Status als Herzogsresidenz. Die nächste Rangerhöhung zur württembergischen Hauptstadt erfolgte 1806 nach den Napoleonischen Kriegen. Als schließlich im 19. Jahrhundert die Industrialisierung begann, wuchs die Einwohnerzahl rasant von 35.000 Einwohnern im Jahr 1834 auf 100.000 Einwohner ab 1874. Schließlich lebten 1904 schon 200.000 Menschen in der baden-württembergischen Metropole. Stuttgart wurde ein Wachstumsmagnet, die Bautätigkeit nahm stark zu und sorgt dafür, dass es heute viele Denkmalschutz Immobilien aus der Zeit der Jahrhundertwende vom 19. zum 20. Jahrhundert gibt. Gottlieb Daimler legte schon ab den 1880er Jahren den Grundstein für die Automobilindustrie, Kapital strömte in die Stadt, Bürgervillen wurden errichtet. Allerdings zerstörten Bomben im Ersten Weltkrieg einen Teil der Innenstadt, im Zweiten Weltkrieg wurden sogar weite Teile Stuttgarts zerstört. Dennoch blieb genug Altbausubstanz übrig, um auch heute noch in interessante Denkmalimmobilien in Stuttgart investieren zu können.

Denkmalgeschützte Stuttgarter Immobilien und die KfW-Förderung

Neben der steuerlichen Förderung unterstützt auch die Kreditanstalt für Wiederaufbau die Investition in Stuttgarter Denkmalimmobilien. Dahinter steht die Überlegung, dass Denkmale mit erhaltenswerter Bausubstanz rund 25 Prozent des deutschen Wohnimmobilienbestandes ausmachen. Die Sanierung sollte unter energetischen Gesichtspunkten geschehen, ohne den Status der Denkmalschutz Immobilie zu gefährden. Daher fördert die KfW unter besonderen Bedingungen die Investitionskosten bei der Sanierung einer Stuttgarter Denkmalimmobilie. Förderfähig sind fachgerecht durchgeführte energetische Maßnahmen, wozu auch Planungs-, Beratungs- und Baubegleitungsleistungen gehören. Wie hoch die mögliche Förderung ausfällt, hängt vom erreichten Energiestandard ab, hierüber geben unter anderem die KfW-Programme Nr. 151 und 152 Auskunft. Das KfW-Effizienzhaus “Denkmal” ist eines von mehreren Effizienzhäusern, welche die KfW fördert, es erhielt den besonderen Status, weil sich Denkmalschutzauflagen und energetische Sanierung in kleineren Teilbereichen widersprechen können. In diesem Fall hat der Denkmalschutz Vorrang, die Investoren sollen die steuerliche Förderung für eine Denkmalimmobilie in Stuttgart keinesfalls verlieren. Sie können dennoch unter leicht eingeschränkter Energieeffizienz die Förderung von bis zu 75.000 Euro pro Wohneinheit erhalten. Geförderte Einzelmaßnahmen sind:

  • Wärmedämmung von Wänden
  • Wärmedämmung von Geschossdecken
  • Wärmedämmung von Dachflächen
  • Erneuerung der Heizungsanlage
  • Erneuerung von Fenstern und Außentüren
  • Optimierung bestehender Heizungsanlagen
  • Einbau einer Lüftungsanlage

Die Ausnahmen für Denkmalimmobilien sind in der KfW-Anlage „Technische Mindestanforderungen“ definiert. Die KfW fördert die Einbindung eines Sachverständigen, die unbedingt empfohlen werden muss, wenn Sie eine Denkmalschutz Immobilie in Stuttgart energetisch sanieren lassen wollen. Die qualifizierte Begleitung und fundierte Fachplanung sind maßgebliche Voraussetzungen dafür, dass die Stuttgarter Denkmalimmobilie sachgerecht saniert wird, ohne den steuerlichen Fördervorteil zu verspielen. Auch wird vor Beginn der Sanierung unbedingt eine Energieberatung empfohlen. Diese Beratungsleistungen sind ausdrücklich mit KfW-Mitteln förderfähig. Darüber hinaus fördert das BAfA die „Vor-Ort-Beratung“. Selbst die Verbraucherzentralen vermitteln die geförderte Energieberatung. Die Anforderungen an Sachverständige definiert die KfW auf ihrer Homepage, auch listet sie anerkannte Sachverständige auf.

Besonders schöne Stuttgarter Denkmalimmobilien
Stuttgart Schlossplatz

Stuttgart Schlossplatz

Durch die schwäbische Sparsamkeit und den sprichwörtlichen Fleiß der Einwohner hat sich in der Landeshauptstadt Stuttgart viel Reichtum und Wohlstand angesammelt. Die Wirtschaftskraft der baden-württembergischen Großstadt steht vorrangig auf den drei Säulen der Autoindustrie, der Banken und der Versicherungswirtschaft. In der Stadt mit ihrer hohen Lebensqualität, den vielseitigen Freizeitmöglichkeiten sowie dem berühmten Trollinger Wein gibt es auch besonders schöne Denkmalimmobilien. Dazu gehören sehr schöne Fachwerkhäuser mit facettenreichen Details, die sich wunderbar in ein umgebendes Stadtbild eingliedern und dabei oft ruhig, aber dennoch zentral gelegen sind. Solche traumhaften Stuttgarter Denkmalschutz Immobilien lassen sich bestens vermieten, denn die Menschen wohnen dort in historischem Ambiente. Inmitten von altstädtischem Umfeld werden die Denkmalimmobilien mit einer exklusiven Ausstattung versehen und bieten damit höchsten Wohnkomfort. Solche Projekte gewährleisten durch die sensible Sanierung und die hervorragende Bauqualität Stuttgarter Fachkräfte eine grundsolide Kapitalanlage in Stuttgarter Denkmalimmobilien mit hoher Rendite.

 

Zur ObjektübersichtKontaktWissenswertes

 

Diese Denkmalimmobilien sind aktuell im Angebot: