Denkmalimmobilien Frankfurt –

Denkmalgeschützte Immobilien / Denkmalschutz Immobilien

 

Denkmalschutz Immobilien in Frankfurt am Main gelten als ausgezeichnete Kapitalanlage. In der mit 659.000 Einwohnern größten Stadt Hessens (fünftgrößte deutsche Stadt) herrscht ein sehr reges wirtschaftliches und kulturelles Leben, zudem weist das bedeutende europäische Finanz- und Messezentrum eine faszinierende Geschichte mit entsprechender Bausubstanz auf.

Denkmalgeschützte Immobilien in Frankfurt – hervorragendes Umfeld

Bei Denkmalimmobilien spielt immer das wirtschaftliche Umfeld eine Rolle, das in Frankfurt zweifellos gegeben ist. Hier haben die Europäische Zentralbank, die Deutsche Bundesbank, die Frankfurter Wertpapierbörse und die Frankfurter Messe ihren Sitz. Schon im Jahr 2001 erstellte die Universität Liverpool ein Ranking europäischer Städte und bewertete Frankfurt als produktivste Kommune auf dem Kontinent. In so einem Umfeld interessieren sich gut verdienende Manager, Banker, Unternehmer und Beamte für Denkmalschutz Immobilien in Frankfurt. Immerhin ist Frankfurt durch die nachgewiesene Produktivität eine der reichsten

Frankfurt Skyline

Frankfurt Skyline

europäischen Metropolen und der drittbeste Standort in Bezug auf die Ansiedlung internationaler Konzerne, wie eine Studie der Unternehmensberatung Cushman & Wakefield unlängst ermittelte. Denkmalgeschützte Immobilien in Frankfurt ziehen Kaufinteressenten und gut betuchte Mieter aus der Stadt selbst, aus ganz Deutschland und aus dem internationalen Umfeld an. Denkmalgeschützte Immobilien in Frankfurt bereichern gleichzeitig auf ungemein reizvolle Weise das Stadtbild, das schließlich von futuristischen Neubauten geprägt wird. Deren Kontrast zu den wunderbar renovierten und altehrwürdigen Denkmalschutz Immobilien in Frankfurt könnte kaum faszinierender ausfallen. Aktuelle Umfragen belegen es für die Denkmalimmobilien in Frankfurt: Die Mieter der Stadt mit wirklich starkem Einkommen ziehen am liebsten in charaktervolle, schick sanierte Altbauwohnung als in neu errichtete Lofts. Den entsprechenden Charme bringen in Frankfurt nur Denkmalschutz Immobilien mit. Darüber hinaus möchten die kühl rechnenden Frankfurter Kapitalanleger auf die Vorteile der steuerlichen Abschreibung keinesfalls verzichten. Denkmalgeschützte Immobilien in Frankfurt generieren diese Vorteile.

 

Unsere aktuellen Denkmalimmobilien in Frankfurt und Umgebung


Main Riverside Lofts
Frankfurt, Hattersheim
Wohneinheiten:32
Sanierungskostenanteil:68%
Wohnflächen:57 - 134m²
Kaufpreise:379.482 - 1.103.700€
ZUM OBJEKT
Hallway Suites
Frankfurt, Hattersheim
Wohneinheiten:14
Sanierungskostenanteil:68%
Wohnflächen:37 - 79m²
Kaufpreise:250.920 - 490.354€
ZUM OBJEKT
Gutshof
Taunusstein
Wohneinheiten:10
Sanierungskostenanteil:72%
Wohnflächen:53 - 160m²
Kaufpreise:208.000 - 625.000€
ZUM OBJEKT

 

Denkmalimmobilien in Frankfurt: Entscheidungshilfe

Wer sich für Denkmalschutz Immobilien in Frankfurt interessiert, benötigt zweifellos eine Entscheidungshilfe. Hierzu stehen wir mit einer umfassende Beratung von ausgewiesenen Experten zur Verfügung, die Kaufinteressenten aus dem ganzen Bundesgebiet, aus Europa und aus Übersee kompetent unterstützen. Viele Kapitalanleger und Mieter interessieren sich für Denkmalobjekte, können aber die Kosten, die Entwicklung von Renditen und Mieten, die möglichen Wertsteigerungen und die Fördermöglichkeiten kaum exakt einschätzen. Denkmalgeschützte Immobilien in Frankfurt dürften in einigen Jahren und Jahrzehnten deutlich mehr wert sein als heute. Die Immobilienpreise in Deutschland sind im europäischen und globalen Vergleich vergleichsweise niedrig. Gleichzeitig strebt durch die niedrigen Anlagezinsen infolge der EZB-Politik (niedrigster Leitzins plus Quantitative Easing seit 2015) immer mehr nationales und internationales Kapital in den deutschen Immobiliensektor. Denkmalgeschützte Immobilien wie diejenigen in Frankfurt sind dabei herausragende Anlageobjekte. Es besteht unter Immobilien-, Finanz- und Steuerfachleuten kein Zweifel, dass die Preise für Denkmalimmobilien in Frankfurt steigen werden. Doch woran sollen Kapitalanleger denken, wenn sie sich für Frankfurter Denkmalschutz Immobilien interessieren?

Steuervorteile für Frankfurter Denkmalimmobilien

Denkmalgeschützte Immobilien in Frankfurt generieren enorme Steuervorteile, die KfW-Förderung gibt es obendrauf. Zunächst einmal unterliegt das Baudenkmal der normalen steuerlichen Abschreibung von 2,5 % (bis Baujahr 1924) oder 2,0 % (ab Baujahr 1925). Interessant wird der Steuervorteil bei den Sanierungskosten, die für Kapitalanleger über 12 Jahre zu 100 % zum Abzug gebracht werden (Selbstnutzer: 90 % über zehn Jahre). Diese Sanierungskosten machen aber bei einem Baudenkmal in Frankfurt oft 40 bis 60 Prozent des Erwerbs aus. Der Steuervorteil ist also gigantisch, die Kapitalanlage wird in jüngster Zeit (aufgrund der mickrigen Sparzinsen) sogar Durchschnittsverdienern empfohlen. Der Steuervorteil für Denkmalimmobilien in Frankfurt greift allerdings nur, wenn die Anleger den Denkmalstatus der Frankfurter Immobilie strikt bewahren, wozu das Einhalten bestimmter Auflagen gehört. Zur baurechtlichen Genehmigung gehört nämlich auch die rechtzeitige steuerrechtliche Vorabbescheinigung. Der Antrag auf Steuererleichterung für die Sanierung muss vor Baubeginn beim Finanzamt vorliegen, nachträglich darf die Behörde die Bescheinigung nicht ausstellen. Auch wird natürlich nicht alles gefördert, ausgenommen sind beispielsweise Zu- und Anbauten, ebenso (selbstverständlich) Maßnahmen im Garten. Die Sanierung muss denkmalgerecht erfolgen, wer sich über die entsprechenden Richtlinien hinwegsetzt, verliert den Steuervorteil. Das wäre etwa der Fall, wenn Kunststoff- anstelle von Holzfenstern eingebaut werden. Auch eine Entkernung inklusive der Entfernung von Stuck oder historischer Treppe vernichtet den Denkmalstatus. Für solche Detailfragen benötigen die Anleger Experten für den Bau von Denkmalschutzimmobilien in Frankfurt. Wir von Denkmalconsultants vermitteln ausschließlich zu rennomierten Bauträgern mit guter Reputation.

Denkmalimmobilien in Frankfurt: KfW Förderung

Wir beraten Sie ebenfalls umfassend über die Förderung durch die Kreditanstalt für Wiederaufbau. Die KfW fördert natürlich auch das Frankfurter Baudenkmal. Die KfW-Förderung für denkmalgeschützte Immobilien bezieht sich auf die energetische Sanierung. Diese ist nicht immer komplett mit Denkmalschutzauflagen vereinbar. Daher definiert die KfW für solche Denkmalschutz Immobilien in Frankfurt und anderswo erleichterte Fördervoraussetzungen. Die Eigentümer möchten schließlich die Wohnimmobilie wirtschaftlich – das bedeutet energieeffizient – unterhalten. Wenn das Objekt in Frankfurt also als Denkmalimmobilie ausgewiesen wurde, fördert die KfW unter erleichterten Bedingungen die Sanierung zum KfW-Effizienzhaus. Einzelmaßnahmen der Austausch von Heizungstechnik oder eine Erneuerung der Fenster sind ebenfalls förderfähig. Die Förderung erfolgt im gleichen Umfang wie bei anderen Gebäuden, also mit einem zinsgünstigen Kredit bis 50.000 Euro bei Einzelmaßnahmen und bis 75.000 Euro bei der Sanierung zum KfW-Effizienzhaus (jeweils pro Wohneinheit). Zusätzlich gibt es für das KfW-Effizienzhaus einen Tilgungszuschuss. Die vereinfachten technischen Mindestanforderungen reduzieren die Anforderung an die Senkung des Jahres-Primärenergiebedarfs und des Transmissionswärmeverlustes.

Warum sind Denkmalimmobilien in Frankfurt so begehrt?

Frankfurt am Main weist als Metropole verschiedenste Vorzüge auf. Sie ist ein wichtiges Finanz- und Dienstleistungszentrum, ein Industriestandort und gleichzeitig ein Lebensraum mit höchsten kulturellen Standards. Die hessische Metropole weist einige bemerkenswerte Kontraste auf. Zwischen Taunus und Stadtwald – dem größten von Hessen – schlägt man unter den Wolkenkratzern das vielleicht größte Tempo von allen deutschen Städten ein. Jedoch ist die Metropole mit ihren Apfelweinkneipen und zahllosen weiteren Restaurants, wo sich Banker zum Schoppen auf ein Pläuschchen treffen, in ihrem Kleinformat auch gemütlich. Frankfurter leben zeitnaher und individueller als andere deutsche Großstädter, gleichzeitig erleben sie hautnah, wie Trends von morgen geboren werden. Denkmalgeschützte Immobilien in Frankfurt stehen diesem Lebensgefühl gegenüber und entfalten gerade dadurch ihren ganzen Reiz. Sie versprechen in der Stadt mit dem hohen Tempo die Besinnung auf deren Ursprünge und gleichzeitig die Erholung nach anstrengenden Tagen, die auch der Frankfurter Stadtwald mit seinen 4.900 Hektar grüner Lunge bietet. Dieser gehört zu den größten deutschen Wäldern in einem städtischen Gebiet, als Naherholungsgebiet ist er der größte Teil des Frankfurter Grüngürtels. Die ringförmige Grünanlage, die sich um die Innenstadt erstreckt, bietet vorrangig Familien sehr große Lebensqualität, entwickelt sich als lebendiger Naturraum permanent weiter, lockt die Einwohner mit Kinderspielplätzen und großen Weihern und ist gleichzeitig der Standort vieler Denkmalimmobilien in Frankfurt. Denkmalgeschützte Immobilien an diesem Ort weisen eine unübertroffene Lebensqualität auf, die sehr viele Mieter anzieht. Als Investor können Sie hier praktisch nichts verkehrt machen. Lediglich die nötige Expertise zu Baudenkmälern in Frankfurt ist unerlässlich, um hier ein lohnenswertes Investment zu starten.

Vorteile der Frankfurter Denkmalimmobilien
Frankfurt Alte Oper

Frankfurt Alte Oper

Die hessische Stadt hat auch infrastrukturelle Vorteile. Der Flughafen macht sie schnell erreichbar. Das Stadtgebiet ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln ausgezeichnet zu durchqueren, jeder Ort mit Baudenkmalen in Frankfurt ist in kürzester Zeit zu erreichen. Wer in einer Denkmalimmobilie in Frankfurt wohnt, genießt das Flair dieser Großstadt und die prädestinierte Lage, kann aber auch verträumt am Main lustwandeln, spazieren oder joggen, die Freundin im Arm halten, mit ihr ein Theater oder Kino aufsuchen, Konzerte hochkarätiger Künstler genießen oder zum Shoppen in die City fahren. Das machen die Banker, wenn sie nach ihrem anstrengenden Arbeitstag vor dem Bildschirm – in einem der Frankfurter Wolkenkratzer – anschließend daheim in der Frankfurter Denkmalimmobilie die Krawatte abgelegt und das Business-Hemd ausgezogen haben. Sie genießen den Stuck an der Decke ihrer Denkmalimmobilie in Frankfurt, holen dann den Porsche aus der Tiefgarage und begeben sich in eine der Frankfurter Shopping Malls. Mit vielen Tüten von Versace, Bulgari, Rolex und Dior kehren sie heim in ihre Frankfurter Denkmalschutz Immobilie und genießen endlich den Feierabend. Möchten Sie gern solche Mieter haben? Oder wollen Sie stattdessen in den sozialen Wohnungsbau investieren und sich mit dem unteren Drittel der Gesellschaft und den entsprechenden Mietrückständen herumärgern? – Ganz sicher nicht! Denkmalgeschützte Immobilien in Frankfurt verschaffen Ihnen wohlhabende, dankbare Mieter.

Denkmalimmobilien in Frankfurt: Historisches

Frankfurt am Main hat praktisch eine adlige Geschichte. Heute beachten Besucher und oberflächliche Interessenten zuerst die einzige deutsche Skyline von nennenswerten Ausmaßen, doch Frankfurt ist auch eine sehr alte Stadt und wurde schon 794 erstmals erwähnt. Die entsprechende Urkunde von Karl dem Großen ist erhalten geblieben. Die Stadt wuchs im Mittelalter und erlebte im 19. bis 20. Jahrhundert einen sehr großen Boom, in dessen Folge auch viele der heutigen Denkmalimmobilien entstanden. Ab 1877 bis zum Jahr 1910 kamen umliegende Gemeinden zu Frankfurt und vergrößerten damit das Stadtgebiet, bis es die Fläche von 135 km² erreicht und sich damit territorial auf die doppelte Größe erhoben hatte. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts war es die flächengrößte Stadt Deutschlands. Die Infrastruktur wurde rasant ausgebaut, es entstand der Osthafen und das angrenzende Industriegebiet (bis 1912), Frankfurter Bürger stifteten schließlich 1914 ihre Universität. Die Blüte setzte sich fort, Theater wurden eröffnet und viele Bürgerhäuser am Stadtwald errichtet. Zwar zerstörte der Zweite Weltkrieg viel Substanz, doch es blieb auch genügend erhalten. Das ist ein Grund, weshalb es so viele reizvolle Denkmal Immobilien in Frankfurt gibt.

 

Zur ObjektübersichtKontaktWissenswertes

 

Diese Denkmalimmobilien sind aktuell im Angebot: