Denkmalimmobilien Chemnitz

– Denkmalgeschützte Immobilien / Denkmalschutz Immobilie

Chemnitz –früher Karl-Marx-Stadt – bildet mit den Städten Leipzig und Dresden ein Städtedreieck. Am Nordrand des Erzgebirges gelegen ist Chemnitz Hauptsitz der Landesdirektion Sachsen. Chemnitz verzeichnet knapp 250.000 Einwohner und ist somit nach Leipzig und Dresden die drittgrößte Stadt im Freistaat Sachsen.

Wirtschaftsstarker Standort

Die Stadt kann auf eine über 200-jährige Industriegeschichte zurück blicken. Neben den Branchenschwerpunkten Automobil- und Zulieferindustrie, Informationstechnologie sowie Maschinen- und Anlagenbau, ist Chemnitz außerdem Standort einer Technischen Universität. Chemnitz zählt zu den wachstumsstärksten Städten Deutschlands und trägt maßgeblich zum wirtschaftlichen Erfolg des Freistaats Sachsen bei.

Namhafte Architekten haben eine neue Innenstadt erdacht und gebaut, sodass in Chemnitz moderne Baukunst und Gründerzeithäuser zusammen ein harmonisches Stadtbild ergeben.

 

Unsere aktuellen Denkmalimmobilien in Chemnitz und Umgebung


Industrielofts mit Denkmal-AfA
Chemnitz
Wohneinheiten:36
Sanierungskostenanteil:89%
Wohnflächen:66 - 130m²
Kaufpreise:204.440 - 395.650€
ZUM OBJEKT
Jugendstilhaus
Chemnitz
Wohneinheiten:10
Sanierungskostenanteil:75%
Wohnflächen:30 - 103m²
Kaufpreise:79.300 - 268.000€
ZUM OBJEKT
Gartenpalais
Chemnitz
Wohneinheiten:10
Sanierungskostenanteil:75%
Wohnflächen:63 - 103m²
Kaufpreise:164.000 - 267.000€
ZUM OBJEKT
Weststraße
Chemnitz
Wohneinheiten:18
Sanierungskostenanteil:ca. 80%
Wohnflächen:42 - 112m²
Kaufpreise:123.800 - 346.800€
ZUM OBJEKT
Residenz am Brühl
Chemnitz
Wohneinheiten:17
Sanierungskostenanteil:80%
Wohnflächen:60 - 106m²
Kaufpreise:164.468 - 319.350€
ZUM OBJEKT

 

Standort Chemnitz – die Denkmalimmobilie

In den frühen 1990er Jahren hatte Chemnitz durch Abwanderungen und Geburtenrückgang einen starken Rückgang der Bevölkerung zu verzeichnen. Dadurch wurden – unterstützt von der sogenannten Abrissförderung des Bundes – leerstehende Gebäude und Wohnungen, auch Industriebauten, abgerissen. Somit sind viele Denkmalimmobilien aus der Gründerzeit unwiederbringlich zerstört. Gegen den Abriss von Altsubstanzen gab es in Chemnitz eine Protestbewegung der Bürgerschaft. Somit konnten doch auch Gründerzeitimmobilien vor dem Abriss bewahrt werden.

Einige der Bauten aus den früheren Jahrhunderten wurden nun von unseren namhaften Bauträgern zur Sanierung entdeckt. Eine Denkmalimmobilie in Chemnitz zu kaufen ist in jedem Fall eine sichere Investition in die Zukunft. Die steuerliche Abschreibung ist nur ein Vorteil, wenn Sie eine Denkmalgeschützte Immobilie erwerben. Als Kapitalanleger, der eine Denkmalimmobilie zur Vermietung erwirbt, haben Sie die Möglichkeiten den Sanierungsanteil in 12 Jahren zu 100 % steuerlich geltend zu machen. Als Eigennutzer gewährt der Staat einen Steuervorteil von 90 % in 10 Jahren auf den Sanierungsanteil.

Der Standort Chemnitz eignet sich hervorragend als Standort für Ihre Denkmalschutz Immobilie – es lässt sich in Chemnitz gut leben.

Neben exzellenten Bildungsangeboten ist auch eine umfassende Kinderbetreuung gegeben. Weiterhin gibt es zahlreiche Kunst, Kultur und Freizeitangebote, die man nicht nur als Familie nutzen kann. Chemnitz zählt außerdem zu den Großstädten mit dem größten Anteil an Parks und Grünanlagen.

Durch die zentrale Lage zu den Autobahnen A9, A4 und A72 und die Verbindung zu Leipzig innerhalb von 35 Minuten, hat sich Chemnitz in den letzten zwei Jahrzehnten zu einem wirtschaftsstarken Standort entwickelt.

Ein weiterer Grund FÜR die Investition in eine Denkmalimmobilie in Chemnitz: Als Kapitalanleger ist die Vermietbarkeit einer denkmalgeschützten Immobilie gesichert – durch wirtschaftsstarke Firmen gibt es solvente Mieter in Chemnitz. Durch die exponierte Lage von Denkmalimmobilien in guter Infrastruktur lässt sich hier eine gute Mietrendite für den Kapitalanleger erzielen. Die Denkmalimmobilie in Chemnitz wird durch Steuerrückflüsse und Miete bei einer guten Mischung von Fremd- und Eigenkapital entschuldet.

Der Eigennutzer, der die Denkmalimmobilie in Chemnitz für sich selbst erwirbt, profitiert von den gleichen Vorteilen – kurze Wege aufgrund guter Infrastruktur in hervorragender Lage. Weiterhin kann der Eigennutzer seine Denkmalimmobilie ebenfalls schnell entschulden – durch die steuerlichen Vorteile und Miete, die er für sein Denkmal Eigentum leistet.

Wohnen im Baudenkmal Chemnitz

Eine Sanierung oder Kernsanierung eines Denkmalgeschützten Gebäudes wird vom Staat gefördert. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau – kurz KfW-Bank – fördert das energieeffiziente Sanieren von unter Denkmalschutz stehenden Gebäuden. Somit sollte der Finanzierungsplan für eine Denkmalschutz Immobilie Chemnitz eine gesunde Mischung aus Fremd- und Eigenkapital enthalten.

Durch die Fördermittel der KfW-Bank können Sie sicher sein, dass Sie ein historisches Gebäude erwerben, das durch den Denkmalschutz seine historisch charmante Außenfassade oder Stukkverzierungen behält, gleichzeitig aber modern und energieeffizient saniert wurde.

Unsere namhaften und renommierten Bauträger sind durch die Bank Spezialisten in der Sanierung von Denkmalimmobilien. Die Bauträger arbeiten eng mit dem Amt für Denkmalschutz, sowohl auf Bundes- als auch auf Landesebene zusammen.

 

Zur ObjektübersichtKontaktWissenswertes

 

Diese Denkmalimmobilien sind aktuell im Angebot: