Denkmalimmobilie kaufen als Investition mit Perspektive

Eine Denkmalimmobilie kaufen ist eine Investition in die mittel- bis langfristige Zukunft. Eine denkmalgeschützte Immobilie kaufen Sie vor Sanierungsbeginn um die maximale staatliche Förderung auszuschöpfen. Nur wenn Sie vor Sanierungsbeginn kaufen, erhalten Sie als Kapitalanleger die Möglichkeit, die Sanierungskosten in 12 Jahren zu 100 % abzuschreiben. Kaufen Sie die Denkmalimmobilie als Selbstnutzer, können Sie die Sanierungskosten in 10 Jahren zu 90 % abschreiben. Die Sanierung an sich dauert im Regelfall ca. 1 Jahr.

Der Staat fördert Ihre Investition in ein Baudenkmal, da Denkmäler, die vom Amt für Denkmalschutz für sanierungsbedürftig eingestuft wurden kein attraktives Stadtbild bieten. Wird aber so ein charmantes, historisches Gebäude aufwändig saniert und modern ausgestattet, steigert dies nicht nur die Schönheit des Stadtbildes, sondern bietet auch die Möglichkeit des Bevölkerungswachstums.

Nur 5% aller Immobilien sind Baudenkmäler, hadern Sie also nicht zu lange mit Ihrer Entscheidung. Gerade im derzeitig historischen Zinstief fällt vielen die Entscheidung ihr Geld in eine denkmalgeschützte Immobilie anzulegen leicht, da eine Sachwertimmobilie immer eine sicherere Anlageform ist als z.B. die Anlage des Vermögens in den Aktienmarkt. Durch den Kauf einer Denkmalimmobilie vermindert sich zusätzlich noch Ihr zu versteuerndes Einkommen – die Investition in eine Denkmal Immobilie ist somit eine der letzten „Steueroasen„, die es noch gibt.

Denkmalgeschützte Immobilien erzielen für Sie als Kapitalanleger eine hohe Rendite. Durch die zu erzielenden Steuerrückflüsse und die Miete als weitere Einnahme, bezahlt sich die Investition in eine Denkmal- oder Sanierungsimmobilie im Prinzip von selbst. Auch nicht außer Acht zu lassen ist, dass sich Denkmalimmobilien in exponierter Lage befinden, meist im Stadtgebiet und guter Infrastruktur, sei es zum Einkaufen oder für das kulturelle Leben. Für Sie als Eigennutzer optimal, aber auch für Sie als Kapitalanleger ein wichtiger Punkt. Denkmalgeschützte Immobilien mit ihrem historischen Charme und energieeffizient saniert, top modern ausgestattet und in guter Lage ziehen solvente Mieter an, so dass Sie sich nicht mit Mietnommaden oder Mietausfall beschäftigen müssen. Baudenkmäler werden zumeist sowieso von Hausverwaltungen betreut, die dem renommierten Bauträger bekannt sind, mit denen Ihr Bauträger bereits zusammengearbeitet hat, so dass Sie sich als Kapitalanleger weder um die Vermietung, noch um die Nebenkostenabrechnung und Instandhaltung Ihrer denkmalgeschützten Immobilie kümmern müssen.

Wir von Denkmalconsultants helfen Ihnen gerne, die für Sie passende Immobilie zu finden. Wichtig hierbei ist auch die Finanzierung Ihres Investments. Auch hier haben wir wertvolle Tipps und Fördermöglichkeiten, wie zum Beispiel die Beantragung von Fördermitteln bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau, der KfW-Bank. Die KfW-Bank fördert das energieeffiziente Sanieren zu günstigen Zinsen, zusätzlich gibt es bei Erreichung des Energieefizienzhauses Denkmal einen Tilgungszuschuss. Bei der Finanzierung ist die Mischung aus Eigen- und Fremdkapital zusätzlich zu den Förderprogrammen ein maßgeblicher Faktor. Wir beraten Sie hierzu gerne ausführlich und erstellen Ihnen einen Finanzierungsplan, der Ihrer derzeitige finanzielle und familiäre Situation gerecht wird, aber auch die 10 – 12jährige Investition für Sie zur sicheren Investition macht.

 

Diese Denkmalimmobilien sind aktuell im Angebot: