Wann lohnt sich der Erwerb einer denkmalgeschützten Immobilie?

Grundsätzlich sollte der Nutzen der Investition in der steuerlichen Betrachtung im Rahmen einer detaillierten Wirtschaftlichkeitsberechnung erörtert werden. Eine effektive Nutzung der steuerlichen Vorteile kommt für Personen mit einem hohen Bruttoeinkommen in Betracht, hier lässt sich die entsprechende Steuerlast durch den Erwerb der Denkmalimmobilie auf Sicht von 12 Jahren erheblich reduzieren. Im Regelfall gilt hier ein zu versteuerndes Einkommen  für Ledige von etwa 40.000 Euro p.a. und Verheiratete von etwa 80.000 Euro p.a. als Basis für eine Investitionsbetrachtung.

 

Diese Denkmalimmobilien sind aktuell im Angebot: