Denkmalgeschützte Immobilien Berlin – Immobilien in der Hauptstadt


Denkmalgeschützte Immobilien in Berlin
, vor allem in den Zentrumslagen, haben in den letzten Jahren weit überproportionale Wersteigerungen für Ihre Besitzer erzielt. Neben Miet- und Preissteigerungen konnten die Investoren auch hohe Steuerersparnisse durch die Abschreibung, die so genannte Denkmal-AfA erzielen. Denkmalimmobilien in Berlin bieten:

 

– günstige Kaufpreise durch hohe Steuerrückerstattung

– exklusiver Livestyle einer Metropole

– hohe Nachsteuerrendite von 6-8% p.a.

 

Denkmalgeschützte Immobilien in Berlin

Denkmalimmobilien an sich gelten als sehr rentable Anlageform und sind Zeitzeugen besonderer Epochen. Vor allem in Berlin, mit seinem geschichtsträchtigen Hintergrund und dem Hauptstadtmerkmal bieten sich zahlreiche Objekte unter Denkmalschutz zur Investition an. Immer öfter entdecken auch Privatpersonen diese Investitionsform.

Privatanleger und institutionelle Investoren haben die Möglichkeit durch die Denkmalabschreibung Ihre Steuerlast erheblich zu senken. Grundlage der Steuererleichterungen sind die im Einkommensteuergesetz der Bundesrepublik Deutschland verankerten § 7h / 7i und 10f. Sie gelten speziell für die Erhaltung und Nutzung von erhaltungswürdigen Denkmalimmobilien und Sanierungsimmobilien. Speziell in der Hauptstadt Berlin bieten sich zahlreiche Möglichkeiten für Interessierte die Steuervorteile durch Erwerb und Modernisierung erhaltenswürdiger Gebäude, sprich Denkmalimmobilien zu realisieren.

Speziell als Geldanlage bestechen die Immobilien auch durch Ihr unverwechselbares und besonderes Flair. Grundsätzlich müssen die Immobilie für die erhöhte Abschreibung gelten soll in die so genannte Denkmalliste eingetragen sein. Nur dann kann eine erhöhte Abschreibung in Form der Denkmal-AfA gewährt werden. Für die Hauptstadt Berlin gibt es zahlreiche Veröffentlichungen mit den eingetragenen Baudenkmälern.

Durch die Investition in eine Denkmalimmobilie reduzieren Sie Ihre Steuerlast erheblich. Bei der Vermietung Ihrer Kapitalanlage können Sie durch die Abschreibung 100 Prozent der Sanierungskosten über einen Zeitraum von 12 Jahren geltend machen. Im Detail beträgt die Abschreibung 8 Jahre lang 9 Prozent und 4 Jahre lang 7 Prozent der Sanierungs- und Modernisierungskosten. Die lineare Abschreibung auf die Altbausubstanz kann ebenfalls geltend gemacht werden.

Denkmalgeschützte Immobilien zählen somit nicht nur zu den sicheren Anlageformen sondern auch zu den rentabelsten Investitionen. Wir beraten Sie gerne und freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

 

Diese Denkmalimmobilien sind aktuell im Angebot: